Finalisten des Designwettbewerbs „Bright Young Things Take Hackney“ von MACTAC und ARTS THREAD stehen fest

12 March 2018
SOIGNIES, Belgien, 6. März 2018 – Da waren‘s nur noch sieben
Im Mai entscheidet die Jury über die Gewinnerarbeit, die anschließend an prominenter Stelle in Hackney Walk präsentiert wird — sichtbar für Millionen von Menschen, ob direkt vor Ort oder in den sozialen Medien.

Sieben herausragende Finalisten wurden aus den 330 Teilnehmern des von Mactac Europa und Arts Thread gesponserten europaweiten Grafikdesign-Wettbewerb „Bright Young Things Take Hackney“ ausgewählt, wie Mactac heute bekanntgab. Die sieben Finalisten reisen nun für die nächste Wettbewerbsphase nach London. Die Gewinnerarbeit wird an einer turmhohen Wand in Hackney Walk ausgestellt, einer angesagten Luxus-Shoppingmeile im Londoner Osten.

Die Kandidaten sind Karen Sung (Royal College of Art), Ana Carolina (Central Saint Martins UAL), Melanie Edwards (University of Leeds), Linea Matei (Konstfack University College of Arts Crafts and Design), Or Eidelman (Shenkar College), Eva Davidova (Central Saint Martins UAL) und Ester Alonso (Leeds Arts University).

Zu den Juroren — die es angesichts von Anzahl und Qualität der eingereichten Entwürfe nicht leicht hatten — zählten der britische Modedesigner Christopher Raeburn, die britisch-amerikanische Designerin Mimi Wade, Jack Basrawy, Chairman von Hackney Walk, Angus McGuffin, Global Creative Director von Avery Dennison, und Thorsten Traugott, Managing Director von Coloro, dem Hersteller eines Farbsystems für Mode- und Textildesigner.

„Bright Young Things Take Hackney“ wurde im Dezember 2017 ins Leben gerufen. Teilnehmen konnten Kunst- und Design-Studenten sowie Absolventen der Jahre 2016/2017 in Europa, einschließlich Türkei, Zypern, Russland, Ukraine und Israel. Die Aufgabe bestand darin, ein großformatiges, werbewirksames Display für Außenwände von Einzelhandelsunternehmen zu entwerfen, erklärt Angus McGuffin, Global Creative Director von Avery Dennison.

„Der Wettbewerb gibt jungen Künstlern und Designern die Chance, ihre Arbeit auf einer riesigen architektonischen Fläche auszustellen, wo sie mit ihren Ideen Millionen von Menschen erreichen können“, so McGuffin. „Große, farbstarke Wanddisplays haben eine enorme Kraft bei der Vermittlung von Markenbotschaften. Grafisches Material wird überall im Einzelhandel eingesetzt, um die Aufmerksamkeit des Verbrauchers zu gewinnen. Daher wollten wir die kreativen Möglichkeiten dieser Materialien und die Wirkung solcher riesigen, farbenfrohen Grafiken zelebrieren und dramatisch inszenieren. Und gleichzeitig wollten wir aufstrebenden Künstlern und Designern eine Gelegenheit bieten. Es war faszinierend und inspirierend zu sehen, was die Studentinnen und Studenten aus der zwei Stockwerke hohen Oberfläche machten, die sie zur Verfügung hatten.“

In der ersten Phase des Wettbewerbs waren die Kandidaten aufgefordert, 2D-Kunstwerke einzureichen, die auf einer Wand in einer Premium-Shopping-Umgebung die Aufmerksamkeit der Besucher erregen sollte, mit Betonung auf Farbe als fesselndes und differenzierendes Element. Jetzt werden die sieben Finalisten bei bezahlten Reisekosten nach London eingeladen, wo sie mit Teams von Mactac und Hackney Walk arbeiten und das Design-Briefing für die nächste Phase des Wettbewerbs erhalten werden.

„Wir werden einen eintägigen Workshop in Hackney Walk veranstalten, damit die Wettbewerbsteilnehmer einen Eindruck von der Location bekommen, also von dem Kontext, in dem ihre Arbeit erscheinen soll. Außerdem werden sie mit Mactac-Produkten arbeiten und so deren Leistungsvorteile und Design-Flexibilität in der Praxis kennenlernen“, erklärt McGuffin. Zum Abschluss des Workshops werden die Arbeiten der Finalisten in einer privaten Ausstellung vor Influencern aus der Branche und Medienkontakten präsentiert.

Jack Basrawy von Hackney Walk sagt dazu: „Wir erfüllen ein Gebiet mit unmissverständlicher historischer Verbindung zur Modebranche mit neuem Leben, und deshalb freuen wir uns sehr darüber, Teil dieses Projekts zu sein und neue und aufstrebende Designerinnen und Designer darin zu unterstützen, die Zukunft der Hackney-Walk-Erfahrung mitzugestalten.“

Die Finalisten werden außerdem mit Onward Display, unserem Partner für Design- und Großformatdrucke, und unserem Installationspartner GESS zusammenarbeiten und so Einblicke in die praktischen Aspekte des Grafikdesigns bis hin zum Druck und zur endgültigen Installation bzw. Anwendung erhalten.“

Im Mai entscheidet die Jury über die Gewinnerarbeit, die anschließend an prominenter Stelle in Hackney Walk präsentiert wird — sichtbar für Millionen von Menschen, ob direkt vor Ort oder in den sozialen Medien. Die Werke aller Finalisten werden außerdem auf der FESPA 2018 (Berlin, 15.-18. Mai 2018) ausgestellt, der größten internationalen Fachausstellung für Großformatdruck.